Rolling home

16 Nov

Das Team von Go-to-Africa ist auf dem Weg in Richtung Heimat. Für die letzten Kilometer ist unser Teammitglied Rhino jetzt mit neuen Reifen ausgestattet und die anderen beiden sind auch schon recht gespannt auf zu Hause. Da wir aber vermuten, dass eventuell jemand ne Flasche Sekt kalt stellen möchte, geben wir mal unsere „Einlaufzeit“ in den Heimathafen bekannt:

Donnerstag, den 17.11.2011 so gegen 18:00 Uhr

Wir freuen uns auf zu Hause und darauf, endlich wieder Familie und Freunde zu sehen!

Advertisements

15 Antworten to “Rolling home”

  1. Ingrid 16. November 2011 um 14:09 #

    Da wünsche ich euch eine gute Heimreise und Ankunft.

    Danke für die immer wieder schönen, spannenden, erfrischenden Berichte und die gedanklichen Ausflüge, die ich mit euch machen durfte.

    Alles Liebe

    Ingrid

  2. Marion 16. November 2011 um 14:26 #

    Habt Ihr den Stau rund um Köln berücksichtigt? So was vergisst man leicht, wenn man kaum Strassen hat:-))). Gutes Ankommen, wir sehen uns sicher bald .
    LG, Marion

  3. Rainer 16. November 2011 um 15:37 #

    Hallo Ihr Zwei

    Auch ich möchte es nicht versäumen Euch ein gutes Ankommen zu wünschen !
    Auch wenn ich das ehrlich gesagt mit einem lachenden und einem weinenden Auge tue.
    Auf der einen Seite freue ich mich natürlich für Euch, das ihr wohlbehalten wieder zu Hause angekommen seit, auf der anderen Seite werde ich eure tollen Berichte und Bilder vermissen !

    Viele Grüße

    Rainer

  4. Captain Future 16. November 2011 um 15:50 #

    Sommer- oder Winterreifen?!

  5. Peter Blümel 16. November 2011 um 16:25 #

    Achtung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Es ist kalt in Aachen

    Bitte die Heizung im LKW anmachen.

    Ansonsten“ Welcome Back“ in Germany

  6. Rolf 16. November 2011 um 16:40 #

    Fein, daß Ihr Euch anmeldet. Da kann man zeitgenau einen vernünftig temperierten Schluck vorbereiten. Aber Sekt? Ist bei Eurer Rückkehr, bester Champagner nicht angemessener?
    Gute Fahrt bei Euren letzten Reisekilometern. Rolf.

  7. Maike 16. November 2011 um 16:42 #

    Mensch, jetzt gehts ja ganz schön schnell!
    Wir wünschen Euch noch angenehme letzte Kilometer auf gut augebauten europäischen Straßen und gute Heimkehr!
    Schön, dass ihr bald wieder da seid! 🙂

    Maike&Matze

  8. Rita Zittlau 16. November 2011 um 19:41 #

    Ja Hallo gute Fahrt auf dem letzen Stück

    Freue mich sehr

    Bis bald

  9. Elke 16. November 2011 um 20:03 #

    Hallo ihr zwei,

    da bin ich aber platt, dass iht morgen schon zu Hause seid! Gerne würde ich euch mit einem Fläschen Schampus begrüßen, aber donnerstags abends ist es nicht drin, von Altheim nach Aachen zu düsen. Da müsste ich euch auf der Durchreise irgendwo abfangen. Ich werde morgen an euch denken und euch zuwinken, wenn ihr den Rhein-Main-Raum passiert!
    Eine gute Heimfahrt wünscht Elke

  10. Gabi 17. November 2011 um 11:01 #

    Hallo Ihr Lieben,

    schön, dass ihr so bald schon zu Hause seid!
    Herzlich willkommen und zieht euch warm an, es ist kalt in Deutschland.
    Aber das habt ihr ja sicher schon bemerkt!

    Herzlichst
    Eure Gabi

  11. Kontinentenkriecher 21. November 2011 um 15:16 #

    Hallo Dag und Tom,

    upps, Ihr seid ja schon zuhause!
    Wir sind momentan in Addis und bereiten uns auf die Weiterreise nach Kenia vor. Momentan hat es auf der Moyale und Turkana Route viel Schlamm – wird schon irgenwie gehen. Danke für die Infos die Ihr geschickt habt. Wir werden die Gepardenfarm auf jedenfall besuchen. Falls ihr im kalten Deutschland bald wieder Fernweh bekommt, schaut einfach mal auf unsere Seite.

    Gruesse
    Dorothee, Peer, Finn, Jochen

  12. Catweazle 22. November 2011 um 00:50 #

    Jetzt will ich aber einen „ordentlichen“ Abschlußbericht sehen. Mit der Meldung: Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder keine Frage – sinngemäß zumindest, oder so. Ein gutes Buch kommt ja auch nicht ohne Epilog aus, oder?
    Ich weiß auch schon einen Titel: „Jetzt simma daheim, dat is prima, viva Go-to-Africa…“
    Also dann legt euch noch ein letztes mal ins Zeug…

    • Jürgen 8. Dezember 2011 um 12:21 #

      Jau – ich will auch einen ordentlichen Abschlussbericht – wo bleibt der?
      Klenkes! …|

  13. Andrew & Anne 8. Dezember 2011 um 08:17 #

    Hi Thomas & Dagmar.
    You might remember meeting us, Andrew and Anne, at the bushcamp in Livingstone, Zambia (you showed me how to use my Nokia as a modem). (Silver Toyota Hilux with roof top tent)
    You must be home by now. We trust you had a safe and enjoyable trip home.
    We arrived home safely 3 weeks ago, having travelled to Murchison Falls in Uganda and Gisenyi and Kigale in Rwanda.

  14. Dela und Marc 8. Dezember 2011 um 19:17 #

    Abschlussbericht, Abschlussbericht, wir wolln nen Abschlussbericht.. !!
    😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: