Der Sonne entgegen

5 Jan

Gestern abend nach ewigem Suchen in der Dunkelheit endlich einen Campingplatz gefunden (vor Casablanca). Die freundliche Campíngplatz-Frau hat uns dann sogar noch den Schlüssel zu einem separaten Raum mit Dusche und WC gegeben.

Es schläft sich schon ein wenig besser, wenn einem morgens die Sonne in der Dachbox weckt! Warm geduscht. Danach alle nassen Sachen vom Vortag in der Sonne getrocknet. Spaziergang zum Meer. Das Unwetter der letzten Tage zeigt sich auch hier noch in riesigen Brechern, die auf den Strand donnern. Außerdem ist wohl einiges an Erdreich abgetragen worden, das Wasser ist ganz rot.

Danach Richtung Marrakech auf der nagelneuen Autobahn. An der Tankstelle können wir klären, dass der Pass durch den hohen Atlas hier geöffnet ist. Angeblich soll man für die 150 Kilometer 11 Stunden brauchen. Also der Landy ist zwar nicht der schnellste, aber so langsam dann doch nicht. Fahren in Anbetracht der späteren Stunde nur bis Taddelt auf 1650 m Höhe. Laut Reiseführer „nettes Dorf“ mit EINER Übernachtungsmöglichkeit. O.k. Übernachtungs“möglichkeit“ stimmt. Es gibt an der Straße ein paar Stände mit Wasser und Lebensmittel, zwei Geschäfte mit Mineralien, die hier gefunden werden. Ein paar Schlachtereien mit Direktverzehr – „MC Donald to go a la maroccain“.

Wir beziehen erst einmal unsere Auberge (siehe Foto) allerdings mit den eigenen Schlafsäcken. Es ist nämlich immer noch ziemlich kalt. Dann shopping. Tom verhandelt wie ein Berber und kauft schließlich zwei Kristalle für die Jungs und für zwei Kamele (nein keine echten, sondern aus Stein) muss er morgen um 9.00 Uhr sein Hemd abgeben. Danach gehen wir ins beste Restaurant der Stadt und treffen dort die einzigen „Fremden“ (2 Schweizer) der Stadt, die uns schon vorher aufgefallen waren. Netter Abend mit Smalltalk über Reisen und das Klettern.

Auf dem Zimmer erst mal im Schlafsack wieder auf Betriebstemperatur bringen und diese Zeilen für das Tagebuch schreiben. Morgen wollen wir dann früh los über den Pass.

Gute Nacht! DAG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: